Verschiffung

Die Südamerika-Tour ist eine Tour, an der Sie nur mit einem eigenen Wohnmobil teilnehmen können, welches dazu von Europa nach Südamerika verschifft wird. Die Verschiffung der Fahrzeuge ist nicht Bestandteil der Tour. Alle Kosten und Risiken die dadurch entstehen, sind allein Sache des Reisenden. Selbstverständlich helfen wir Ihnen bei der Buchung und bei Fragen zur Verschiffung, hierbei arbeiten wir ganz eng mit der Firma Seabridge zusammen.


Roll On / Roll Off Fahrzeugtransport

Zwischen Deutschland und Argentinien existiert eine verlässliche und regelmäßige Verbindung auf Roll On / Roll Off – Schiffen (Fahrzeugtransportern). Unsere Referenz Häfen in Südamerika sind Zarate (Argentinien) und Montevideo (Uruguay). Für die Südamerika-Tour empfehlen wir Zarate, ein Hafen rund 90km nördlich von Buenos Aires. Falls der Hafen von Zarate nicht angefahren werden sollte, kann es passieren, dass wir die Fahrzeuge in Montevideo abholen müssen (das würde die Tour nicht stark beeinflussen). Die Verschiffung von Hamburg nach Zarate findet Mitte/Ende September 2020 statt. Die Überfahrt dauert 4 bis 5 Wochen. Anstelle von Hamburg können Sie auch Antwerpen als Abgabehafen wählen.

Verschiffung_Südamerika_Valle_de_la_Luna

Hamburg / Antwerpen - Zarate
Die Fahrzeuge werden in das Schiff gefahren (Roll On/Roll Off). Bei reinem Fahrzeugtransport liegt der Preis bei zurzeit €370 pro laufenden Meter, wobei zentimetergenau berechnet wird. Zuzüglich Treibstoffzuschlag (momentan 0%), Hafen- und Speditionsgebühren in Hamburg oder Antwerpen (aktuell €195) sowie Hafen und Speditionsgebühren in Zarate (Rechnen Sie je nach Größe & Gewicht des Fahrzeuges mit zusätzlichen Kosten von bis zu US$ 1.500 die an den Spediteur vor Ort gezahlt werden.


Zarate/Montevideo – Hamburg / Antwerpen
Die Rückverschiffung können Sie zeitlich flexibel gestalten und muss noch nicht mit der Hin- Verschiffung gebucht werden. Wir werden während der Südamerika-Tour die Rück- Verschiffung planen und buchen können. Der Preis der Rückverschiffung wird nach Längenmeter berechnet. Der Längenmeter kostet zurzeit €414 zzgl. Treibstoffzuschlag (aktuell 0%), zzgl. Hafen- & Speditionsgebühren.


Frachtschiffreise: Mitreisen als Passagier auf demselben RoRo-Schiff
Von besonderem Interesse ist die Möglichkeit auf demselben Schiff wie das Fahrzeug auch als Passagier mitzureisen. Dadurch spart man sich die Flugkosten und bezahlt zudem keine zusätzlichen Hafen- oder Speditionsgebühren. Die Unterbringung erfolgt in Kabinen mit Dusche/WC und kostet inklusive voller Verpflegung ab €1.971 pro Person, in der Doppel-Innenkabine. Es gibt auch komfortablere Außen- (€2.953) und Eigner-Kabinen (€3.607). Landgänge sind in den meisten Häfen möglich. Man fährt sein Fahrzeug selbst an und von Bord, zudem kann man bei der Überfahrt zeitweise an sein Wohnmobil. Die Überfahrt startet ab Hamburg oder Antwerpen und geht in ca. 4 Wochen nach Montevideo, Uruguay. Diese Art des Reisens ist sehr beliebt. Aufgrund der wenigen Kabinen (nur 5-6 pro Schiff) sind die Abfahrten für September oft schon viele Monate bis zu einem Jahr im Voraus ausgebucht. Sollte diese Variante für Sie in Betracht kommen, sollten Sie sich sehr früh eine Kabine sichern. Es ist möglich nur eine Strecke auf dem Schiff mitzufahren und eine Strecke zu fliegen. Das Problem an dieser Variante ist, dass man zeitlich sehr flexibel sein muss. Die Schiffe haben oft mehrere Wochen Verspätung. Reine Fracht kann man problemlos umbuchen, bei den Kabinen geht das leider nicht. Um sicher zu gehen, dass Sie pünktlich zum Reisebeginn vor Ort sind, müssten man einen großen zeitlichen Puffer einkalkulieren. Sie werden bei der Ankunft per Schiff in Montevideo nicht abgeholt, bekommen aber von uns die Infos, wie Sie zum Tourstart nach Buenos Aires kommen. Einfacher wäre es, nur die Rückreise auf dem Schiff zu machen und die Anreise mit dem Flugzeug zu wählen.


Verschiffung_Südamerika_Valle_de_la_Luna

Diese Preisangaben sind auf dem Stand vom Januar 2019. Änderungen bis 2020/21 vorbehalten.


Gerne erstellt Ihnen die Firma Seabridge eine detaillierte Kostenrechnung, bitte senden Sie dafür die Abmessungen Ihres Fahrzeugs per E-Mail .


Die Verschiffung der Fahrzeuge ist nicht Bestandteil der "Große Südamerika Tour". Alle Kosten und Risiken, die dadurch entstehen, sind allein Sache des Reisenden.